Kegeln

26.05.2014

DAFA-Pokal 2014

Der Wanderpokal geht an den SV TUR Dresden!
 
Beim 23. Turnier um den Pokal der Firma DAFA Brückner GmbH gab es bis zum Ende einen spannenden Kampf. Zum ersten Mal hatten wir uns Kegler von der SV TUR Dresden eingeladen. Mit dem KSV Medingen war eine weitere Mannschaft zu Gast. Mit ihr gab es in der Vergangenheit immer spannende Duelle in der ehemaligen Kreisliga Kamenz.
 
Nach der Auslosung der Spielfolge musste der KSV Medingen gegen die TSG Bretnig-Hauswalde beginnen. Zum Start erreichte Achim Naumann 357 Holz, Andreas Petschke 408 und Maik Vetter von Dresden 407. Im 2. Abschnitt kam Andy Pilz auf 402, Mirko Nitzsche 382 und Jörg Ölschlägel auf 418 Holz. Damit war eine kleine Vorentscheidung gefallen (die Dresdener führten mit 35 Holz). Bernd Ballmer spielte in der dritten Runde 431 Holz, Uwe Haufe 435 und Ralf Donath 444 (bestes Einzelergebnis). Die Bretnig-Hauswalder, als Pokalverteidiger, hatten danach einen Rückstand von 44 Holz. Im vierten Durchgang kegelte Mathias Lenski 349, Thomas Füssel 408 und Danny Morgenstern 426 Holz.
Im vorletzten Durchgang kam es zum Duell zwischen Olaf Heller 433 (null Fehler beim Räumen), Rainer Große 411 und Kai Stange 398 Holz. Jens Dittrich als sechster Starter kegelte 355, Frank Hornuff 432 (bestes Räumerergebnis 151) und Stephan Schröter machte mit 409 Holz den Sieg der Gäste aus Dresden perfekt.
 
Rolf Brückner überreichte selbst den Wanderpokal an die Spieler der SV TUR Dresden, die mit 2502 Holz den ersten Platz belegte. Platz zwei ging an die Bretnig-Hauswalder mit 2476. Die Gäste vom KSV Medingen wurden mit 2327 Holz Dritter.
 
Alle Spieler bedankten sich zum Spielende beim Sponsor für einen gelungenen Pokalfight!
RG

alle Teilnehmerzoom
alle Teilnehmer
Spielpaar Stephan Schröter und Frank Hornuffzoom
Spielpaar Stephan Schröter und Frank Hornuff
Pokalübergabe an Jörg Ölschlägel-SV TUR Dresdenzoom
Pokalübergabe an Jörg Ölschlägel-SV TUR Dresden