Wochenende des Fußballs

08.07.2014

- der FSV rief und viele kamen.

Es soll zur Tradition in Bretnig-Hauswalde werden, das „Wochenende des Fußballs“. Das wollen die Veranstalter vom FSV Bretnig-Hauswalde. Darum luden sie zum zweiten Mal in Folge Nachwuchs- und Seniorenmannschaften befreundeter Vereine aus dem Umland zu einem Kräftemessen auf dem Kunstrasen in Bretnig-Hauswalde ein. So tummelten sich am gesamten Wochenende ungefähr 320 Spieler und ungefähr 200 Betreuer und Gäste auf dem Fußballplatz.
Am Freitag war der Beginn des Events mit dem Vergleich der Alten Herren des gastgebenden Vereines gegen die Senioren vom SC 1910 Edelweiß Rammenau. Leider unterlagen die Bretnig-Hauswalder mit 1:8, aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Freude am Spiel stand im Mittelpunkt.
Am Sonnabendmorgen waren dann die Kicker der beiden E-Jugend-Mannschaften die Gastgeber für 5 Gastmannschaften aus dem Umland. Teilnehmer waren die E-Junioren vom SC 1911 Großröhrsdorf, SV Königsbrück/Laußnitz, SG Großnaundorf, SC 1910 Edelweiß Rammenau sowie vom SV Steina 1885. Gespielt wurde auf 2 Spielfeldern im Modus jeder gegen jeden. Dabei hatten am Ende die Gäste aus Großröhrsdorf das bessere Ende für sich. Zweitplatzierte wurden die Jungen und Mädchen aus Königsbrück/Laußnitz und die Kicker aus Großnaundorf belegten Rang drei. Die Gastgeber belegten Rang 4 (1. Mannschaft) und Rang 6 (2. Mannschaft). Die Auszeichnungen als „Bester Spieler“ und als Torschützenkönig nahm Florian Sroka vom SV Königsbrück entgegen. Als „Bester Torwart“ wurde der Bretnig-Hauswalder Manuel Grau gekürt.
Am Nachmittag desselben Tages waren für den Vergleich die Mannschaften der Altersklasse Ü50 reserviert. Auch hier belegten die Gäste aus Großröhrsdorf den 1. Platz, gefolgt von den Senioren aus Pulsnitz und den Mannen von Germania Bischofswerda. Die Bretnig-Hauswalder belegten auch hier Platz 4. Auf den nachfolgenden Plätzen kamen die Gäste aus Elstra und die Spieler aus Langburkersdorf ein.
Der Sonntagvormittag war dann für die Jüngsten reserviert. Die Spieler und Spielerinnen der Altersklasse G-Jugend trafen sich zum sportlichen Vergleich. Die Gäste waren angereist aus Großnaundorf, Pulsnitz und Rammenau. Die Gastgeber traten mit 2 Mannschaften an. Am Ende waren die Gäste aus Großnaundorf siegreich vor den Mannschaften aus Pulsnitz und Rammenau. Die FSV-Bambinis lagen am Ende auf den Plätzen 4 und 5. Die Auszeichnungen als „Bester Spieler“ und „Bester Torwart“ blieben an diesem Vormittag in Bretnig-Hauswalde. Raphael Haufe und Felix Gräfe waren die Sieger in diesen Kategorien. Torschützenkönig wurde Pascal Wobst aus Rammenau.
Die Nachwuchsmannschaften der Altersklasse D-Junioren bildeten den Abschluss des Wochenendes. Hier stellten die Spieler von der SG Großnaundorf den Sieger, gefolgt von den Gästen vom TSV 1920 Pulsnitz und den Gastgebern von der Spielgemeinschaft Großröhrsdorf/Bretnig-Hauswalde. Die Spieler vom SC 1910 Edelweiß Rammenau und vom Lomnitzer SV kamen auf den Plätzen 4 und 5 ein. Die Bretnig-Hauswalder E-Junioren belegten den  6. Platz. Die Spielerin Rosa Kittelmann von den Gastgebern wurde als „Beste Spielerin“ gekürt. „Bester Torwart“ wurde Manuel Grau von den Bretnig-Hauswalder E-Junioren. Bester Torschütze wurde der Rammenauer Lukas Krahl.
Ein Dank sei an dieser Stelle an alle Betreuer, Organisatoren und Helfern ausgesprochen. Viele fleißige Hände haben das Wochenende zu einem Erfolg werden lassen. Auch sei an dieser Stelle der  Gemeindeverwaltung Bretnig-Hauswalde gedankt, die den Veranstaltern wie immer tatkräftige Hilfe bei der Vorbereitung dieser tollen Tage gewährte.
Der FSV Bretnig- Hauswalde freut sich schon auf nächstes Jahr. Dann wird es das „3. Wochenende des Fußballs“ geben. Alle sind schon jetzt herzlich dazu eingeladen.

UF

Bester Torwart - Manuel Grauzoom
Bester Torwart - Manuel Grau
Zweikampfzoom
Zweikampf
Torschusszoom
Übergabe Medaillenzoom
Übergabe Medaillen